Sportalternativen

Hier sollen die möglichen Alternativen besprochen werden. Eventuell kann man Gruppenverträge aushandeln, die günstiger sind.

Z.B:

  • Fitness First
  • Kieser Mitte
  • Mc Fit Prenzlauer Allee
  • Superfit im Alexa
  • Jopp Frauenfitness
  • GREENGYM Berlin
  • Randori Pro (Kampfsport, Ausdauer in Kursen)
Veröffentlicht in Allgemein
83 comments on “Sportalternativen
  1. wumpenkarl sagt:

    Bei GreenGym gibt es übrigens bis Ende Januar 14% Rabatt bei Neuanmeldungen; außerdem spart man sich die Startergebühr.
    Und die Active Fitness Studios bieten ein kostenloses Training bis zum Ende der mit Nautilus abgeschlossenen Verträge an. Hierfür müssen allerdings ca. 90€ Startergebühr und 19,90€ pro Jahr Servicegebühr bezahlt werden.

    • MaxR sagt:

      >Und die Active Fitness Studios bieten ein kostenloses Training bis zum Ende der mit Nautilus abgeschlossenen Verträge an. Hierfür müssen allerdings ca. 90€ Startergebühr und 19,90€ pro Jahr Servicegebühr bezahlt werden.

      ..und es muss ein weiterer 1 Jahresvertrag im voraus abgeschlossen (aber erst zu Beginn bezahlt) werden… laut Infoblatt..
      Ausserdem kostet Dusche jedesmal 50 Cent für alle.
      Obwohl alle durchaus nett waren, gefallen hats mir (in diesem Nähe Schönhauser Allee) nicht so richtig.
      Ich bin so ein armes Schwein, das vorausschauend im Janaur „zu alten Konditionen“ verlängert hat, heisst 2 neue Jahre beginnend ab September für 600 EUR (6 Raten), 500 sind schon in den Kamin geblasen.
      Was ich vom Rest-Team halten soll, weiss ich nicht so recht: müssen den aktuellen Geschäftsführer „erst erfragen“, merkwürdige Hinhaltetaktiken mit def. falschen Aussagen (zB angebl. Kaltmieterhöhungsverlangen um 100 Prozent), ewige Hinhaltungen, verschweigen des vorl. Insolvenzantrags etcetc..
      Die haben es ja anoch nichtmal hingekriegt, den aktuellen Geschäftsführer auf der HP (Impressum) einzutragen (könnte deftig abgemahnt werden!)

      PS Dass der Strom abgestellt und nicht über einstweilige Verfügugn wieder angestellt wurde, ist ganz klar: Nautilus hatte Mietschulden (angebl. vom Insolvenzverwalter nicht gezahlt, vielleicht auf Anweisung von oben, um das ganze schnell abzuwickeln – ansonsten müsste man das als klar geschäftsschädigend incl. Regressanspruch werten..)

    • trainer xy sagt:

      was kostets denn im moment bei green gym??

    • wumpenkarl sagt:

      Neue Infos für activefitness:
      Weil jetzt definitiv feststeht, dass Nautilus schließen wird, wird kein kostenloses Training mehr für die Übergangsphase angeboten. Gilt zumindest für das Center in Charlottenburg.

      Angeboten werden als Übernahmeangebot 4 Varianten.
      Variante 1:
      Nautilus Mitglied hat im Voraus bezahlt (z.B. bis November 2014)
      79,90 Euro Startpaket – Zahlung sofort
      Beginn der Mitgliedschaft nach der bereits bezahlten Zeit (z.B. bis November 2014)
      Servicegebühr 19,90 Euro / Jahr

      Variante 2:
      Nautilus Mitglied hat im Voraus bezahlt (z.B. bis November 2014)
      Testen bis zum 31.03.2014 möglich (Kündigungsoption)
      79,90 Euro Startpaket – Zahlung sofort
      10 Euro monatlich bis Nautilus-Mitgliedschaft abgelaufen ist
      Servicegebühr 19,90 Euro / Jahr

      Variante 3:
      Nautilus Mitglied hat nicht im Voraus bezahlt
      Einstieg ohne Startpaket möglich
      Mitgliedsbeitrag nach Preistabelle (ab 19,90 Euro / Monat)
      Servicegebühr 19,90 Euro / Jahr

      Variante 4:
      Nautilus Mitglied hat nicht im Voraus bezahlt
      Testen bis zum 31.03.2014 möglich (Kündigungsoption)
      49,90 Euro Startpaket – Zahlung sofort
      Mitgliedsbeitrag nach Preistabelle (ab 19,90 Euro / Monat)
      Servicegebühr 19,90 Euro / Jahr

  2. pizzamaxx sagt:

    Habe mir heute SuperFit im Alexa angesehen (und Anika von Nautilus getroffen).
    Liegt bei mir auf dem Weg, scheint recht ordentlich zu sein, bietet viele Kurse und das Ganze für 18,50 €/ Monat (plus einmaliger Servicegebühr von 24,90€). Zumind. eine Alternative… Hat jemand Erfahrungen damit?

    • Max sagt:

      Warst Du schon da? Und wie war es?

    • An Tonia sagt:

      Ich war schon mal bei den in den Kursen vor zwei Jahren zum Spass. Die Kurse sind wirklich gut, aber man sollte nicht zu Stoßzeiten (Mound Di Abend) gehen da sonst 150 Leute mit dir zusammen schwitzen. Habe mich da heute angemeldet und freue mich schon darauf dort anzufangen. Wie mittlerweile auch bei Nautilus, muss man einen Termin machen, um eine Einführung in die Geräte zu bekommen, inwieweit es aber einen Trainingsplan gibt weiß ich nicht. Ich finde gut, dass es da auch einen Freihantelbereich gibt und natürlich die Öffnungszeiten 24 Stunden, top, gerade am WE und das Parken ist 3 Stunden kostenlos. Allerdings ist es mehr auf Masse ausgerichtet, was ich ein wenig Schade finde, da es dann sehr unpersönlich wird. Na ja.

  3. ticker sagt:

    Direkt in der Nähe gibt es das greengym. Die haben momentan auch ein Angebot ohne Servicegebühr und minus 14%. Scheint eine feste Institution hier im Prenzlberg zu sein. Bieten eigentlich alles was man braucht. Kurse, Trainer, Sauna und natürlich Geräte. Werde es die Tage mal mit einem Trainertermin testen.

  4. pizzamaxx sagt:

    GreenGym kenne ich noch als (unverschämt teures) GoldsGym,
    Hat, soweit ich das mitbekommen habe, schon zwei Mal den Namen/ das Konzept gewechselt.
    „Feste Größe“ sieht für mich anders aus…
    Ich werde Anfang Feb. mal SuperFit antesten (15 € für eine Tageskarte, die bei Vertragsabschluss verrechnet werden) und dann meine Entscheidung/ Erfahrung mitteilen.

  5. Linda sagt:

    Ich habe mit GreenGymm gestern telefoniert. Man kann 3-Monatsverträge machen oder 12 Monate, man kann alles auf einmal oder monatlich zahlen, sich zu zweit anmelden oder alleine – das alles variiert den Preis zwischen ca 45-55 Euro wenn ich das richtig verstanden habe. Schon einiges teurer.
    Es gibt aber keine Aufnahmegebühr.
    Wir haben übrigens auch eine Facebookgruppe gegründet zum Erfahrungsaustausch (mal sehen, ob der Link hinhaut hier, ansonsten bei facebook :
    https://www.facebook.com/groups/ex.nautilus.trainierende

  6. Bernd sagt:

    Ich war heute zum Probetraining im GreenGym. Bis Ende Januar wie bereits gesagt gibt es Vergünstigungen:
    Laufzeit 3 Monate: 55,04 EUR pro Monat
    Laufzeit 12 Monate: 46,44 EUR pro Monat
    Laufzeit 12 Monate wenn sich zwei Personen zusammen anmelden: 42,57 EUR pro Monat
    Laufzeit 12 Monate (Mo – Fr, 7 – 13 Uhr): 33,54 EUR pro Monat
    Laufzeit 18 Monate: 42,14 EUR pro Monat
    Service- oder Anmeldegebühr entfällt und es gibt zwei Einweisungstermine.

    • Sabina sagt:

      @ Hallo Bernd und wie war das Probetraining bei GreenGym ? ich möchte auch zum Probetraining da es für mich die einzige alternative zum testen wäre…..

      • Bernd sagt:

        Hey, ich war nur eine Stunde auf dem Crosstrainer, da die Geräte doch andere sind. Zudem gibt es freie Gewichte, aber das hast du bestimmt schon im Clubvideo gesehen. Die Betreuung scheint hier aber deutlich besser zu sein bzw. überhaupt zu existieren. Mehrfach ist eine Trainerin rumgegangen und hat ggf. Tipps gegeben. Zudem gibt es zwei Räume für Kurse, die beide belegt waren (um etwa 12 Uhr). Insgesamt ist die Atmosphäre sehr freundlich und die Räume sind hell, während das bei Nautilus selbst mit Strom wahrscheinlich allein wegen dem dunklen Boden doch immer etwas depressiv war. Von den Geräten gibt es, wie schon erwähnt, größtenteils andere und davon jedes nur einmal. Das Personal scheint geschult oder ausgebildet zu sein und alle tragen Dienstkleidung, so dass die Trainer direkt zu erkennen sind.

        Ich würde vorschlagen, du gehst einfach mal vorbei und schaust es dir selbst an. Ging bei mir ohne Voranmeldung.

    • Max sagt:

      Das ist zwar sehr teuer, aber anscheinend wird es günstiger, wenn man sich mit mehreren Personen zusammen anmeldet. Sind in diesen Preisen schon die 14% drin, die man im Januar noch spart? Hättet Ihr Interesse, sich gemeinsam anzumelden? Natürlich bräuchte jeder seinen eigenen Vertrag und eine monatliche Zahlweise wäre mir ab jetzt auch deutlich lieber. Ich habe heute mein Probetraining bei GreenGym. Ich hoffe, der Funke springt über!

      • Lena sagt:

        Ich gehe heute mit zwei Freunden zu GreenGym um uns erst mal beraten zu lassen, Probetraining wird folgen. Falls es uns gefällt und wir uns dafür entscheiden, wäre es super noch eine weitere Person zu haben um das Partnerangebot in Anspruch zu nehmen

      • Max sagt:

        Hey Lena,
        wann geht Ihr denn? Ich werde so um 19.00 Uhr da sein!

  7. Lena sagt:

    Wir werden ab 18:30 Uhr da sein. Machst du schon Probetraining?

    • Max sagt:

      Ach, ich wollte mich da gar nicht groß mit denen unterhalten 😉 ich habe deswegen angerufen, ob ein training ohne trainer ok ist. 19.00 Uhr passt für mich zeitlich ganz gut und für die ist es ja egal. ich wollte die trainingsgeräte, cardiogeräte und evtl. die sauna ausprobieren. also insofern ist es probetraining, nur eben ohne trainer!

  8. Judith sagt:

    Ich würde mich auch gern zusammen bei green gym anmelden, um die Ermäßigung zu bekommen -gibt’s noch jemanden, der Interesse hat?

    • Claudia sagt:

      Hallo Judith, ich habe am Montag ein Probetraining beim GreenGym und wäre an einer Anmeldung dann ggf. auch interessiert. Warst du schon beim Probetraining?

      • Judith sagt:

        Ja, war ich schon. Dann schreib doch nach Montag, ob Du abschließen willst, dann könnten wir uns zusammentun…

  9. Max sagt:

    Hey,
    ich war gestern auch bei GreenGym. Doch ich muss sagen, ich habe mir mehr erhofft. Die Geräte sind teils recht alt und nicht ergonomisch (für meine 1,96m auch zu klein). Die Lastverteilung beim Anspannen ist sehr ungleichmäßig. Auch gibt es nur ein Exemplar von jedem Gerät (außer Rudern). Für Bauch und Rücken sind 2 Möglichkeiten vorhanden, wobei die Geräte, die mit Freigewichten eingestellt werden deutlich besser sind. Sowieso macht der Freihantelbereich hier wahrscheinlich am meisten Sinn.
    Der Cardiobereich ist deutlich besser aufgestellt. Hier habe ich den Crosstrainer ausprobiert. Das mit dem Handyladen finde ich albern, das wird unsere Welt nicht retten; da hätte man mehr draus machen können. Auch hier hatte ich das Gefühl, dass ich wohl fast zu groß bin, da ich manchmal mit den Knien gegen die vorderen Metallgelenke gestoßen bin. Ansonsten machten die Laufbänder, Rudergeräte, Fahrräder einen guten Eindruck.
    Es gibt auch Solarien; die sind ein wenig teurer als im Nautilus -> 2 Euro für 5 Minuten. So richtig wohl habe ich mich nicht da drin gefühlt; der Ventilator hat das ganze Gerät zum Vibrieren gebracht -> eine Höllenmaschine. Vielleicht ist das Gerät daneben angenehmer.
    In der Sauna war ich auch; es gibt eine getrennte Frauensauna und eine gemischte Sauna. Die gemischte Sauna wurde als groß angepriesen ist aber doch ziemlich klein; der Ruheraum ziemlich steril.
    Kurzum: ich werde nicht eintreten. Für den Preis bietet es einfach nicht genug. Was man sich allerdings durch den hohen Preis kauft ist, dass es einfach nicht so voll ist. Das ist durchaus angenehm für einen Laden der ungefähr so groß ist wie Nautilus.

  10. Lena sagt:

    Wir werden Montag ab 18:30 (zu dritt) auch ein Probetraining machen und würden uns gerne anmelden wenn wir zufrieden sind. Also würden wir uns über eine weitere Person freuen. Einfach Bescheid geben, dann könnten wir uns dort treffen.

    • Claudia sagt:

      Hallo Lena, dass ist witzig, denn ich bin 18.15 Uhr dort zum Probetraining. Da sieht man sich ja sicher (soviele Leute werden da ja nicht gleichzeitig zum Probetraining sein :-))

      • trainer xy sagt:

        hallo claudia, ich hab auch am mo. ein probetraining vereinbart, bist du schon zu 2. für den vertrag?grüsse alin

      • Claudia sagt:

        Hallo Alin, wie spät hast du denn dein Training? Nein, ich bin noch alleine. Ich werde, denke ich, aber nicht gleich Montag den Vertrag abschließen. Erst einmal möchte ich einen Eindruck gewinnen. Machst du auch einen Kurs mit?

      • Christiane sagt:

        Hallo Claudia, meine Nummer findest du unten unter „anonym“ – obwohl ich gerade eingeloggt bin… ich versteh nicht, wie der Blog funktioniert.

        Ich suche jedenfalls auch noch nach einer Anmeldepartner_in.

        Christiane

      • Claudia sagt:

        Hallo Christiane, ich werde mich nicht im GreenGym anmelden, da ich mich da nicht wohlgefühlt habe. Zum einen nervt es mich in einem voll verspiegelten Raum Kurse zu machen, zum anderen sagt mir der Kursplan nicht so zu – irgendwie fehlen mir da die Ausdauerkurse und in der Umkleidekabine bekommt man Platzangst ( gut damit könnte man noch leben) . Für den Preis sagt es mir dort zu wenig zu. Ich werde nun weitersuchen.

      • Christiane sagt:

        Danke, Claudia! Ich habe da ähnliche Bauchschmerzen und Bedenken…

    • pulssil sagt:

      Ist noch eine von euch ohne Anmeldefreund_in?

      • Iris sagt:

        Ja, ich suche noch eine/n Anmeldefreund/in. War neulich da zum Probe-Kurstraining. Mir hat es gut gefallen, ist auch eine sehr nette, persönliche Atmosphäre dort, auch wenn die Ausstattung insgesamt nicht ganz so gut ist wie beim Nautilus. Wollen wir uns zum Anmelden verabreden oder willst du erst noch überlegen?

      • Anonymous sagt:

        Hallo Iris, gern nächste Woche, aber wie erreichen wir uns?

      • Anonymous sagt:

        So, jetzt noch mal richtig: Iris – wie erreichen wir uns? Meine Nummer: 0163 – 763 22 06.

  11. trainer xy sagt:

    Hallo ihr green gym Gänger gibt es denn schon eine verbindl. Zusage das es Rabatt auf mehrere zukünftige Mitglieder gibt?? und wenn ja wieviel? ich such auch noch aber der Preis erschreckt mich etwas..

    • Max sagt:

      Den Rabatt gibt es immer, wenn sich 2 Leute (nicht mehr) anmelden. Jeder Einzelne bekommt einen separaten Vertrag, der dann 1 Jahr läuft.Tritt nun jemand durch ein Sonderkündigungsrecht früher aus, zum Beispiel wegen Umzugs in eine andere Stadt, dann muss der Andere für den Rest der Laufzeit den vollen Preis zahlen. Normalpreis für 12 Monate (bzw. Spezialpreis wegen Januar -14%) sind 50,74€ bei monatlicher Zahlweise. Mit dem Partnerangebot zahlen beide jeweils 42,57€.

  12. Stamm Mitglied sagt:

    Hat jemand erfahrung mit CLEVER FIT (in der Muhlenberg Centre, Greifswalder Str) ??

    • Anonymous sagt:

      Erst ein Test

    • Mitglied-Alex (nicht Trainer-Alex) sagt:

      @ Stamm MItglied: Clever Fit im Mühlenberg-Center… Weiter als bis zum Tresen bin ich nicht gegangen. Es gibt weder Kurse, noch Sauna. Schon gar keine Geräte von Nautilus oder MedX. Wie auch bei Fit-Unltd. wirst Du als Mann ausgelacht, wenn Du nach Aerobic-Kursen fragst. Dafür trainierst Du in einem Schaufenster – vor Mühlenberg-Center-Publikum. ;-(

      Einzig positiver Aspekt: TRX-Training ist im Preis enthalten.

      • david sagt:

        …für alle, die keine kurse machen wollen, ist clever fit aber ne gute alternative. die geräte sind top, die atmosphäre ok. bei 19,90 im monat kann man halt nicht viel betreuung erwarten, aber die ließ bei nautilus zum schluss ja auch zu wünschen übrig.

  13. Mitglied-Alex (nicht Trainer-Alex) sagt:

    Wer das alte Nautilus bzw. Swiss-Ambiente vermisst, sollte sich in den nächsten Tagen mal bei Fitco in Lichtenberg umschauen. Derzeit ist das Trainieren dort kostenlos möglich, da es sich um ein Studio der Aktiv-Fitness-Kette (Partnerstudios von Nautilus) handelt.

    http://www.activ-fitness-deutschland.de/berlin-lichtenberg.html

    Es handelt sich um ein gut besuchtes ehemaliges Swiss-Studio, das von P-Berg aus sowohl mit dem Auto, als auch mit Öffis gut erreichbar ist (Siegfried-/ Ecke Herzbergstr.). Es gibt kostenlose Parkplätze, Parkzeit unbegrenzt. Tram M8, 21 und 37 halten ein paar Meter weiter. Für Radfahrer sollte die Entfernung ebenfalls kein Problem darstellen.

    Erster bis fünfter Eindruck:

    Sehr nettes Personal, Kompetenz der Trainer allerdings bislang nicht getestet. Ähnlich familiäre Atmosphäre wie bei Nautilus, das Publikum dem unseren ähnlich. Man ist hier zum Trainieren, legt keinen Wert auf Schnickschnack. Geräte von Nautilus und MedX (Tochterfirma von Nautilus). Kaum Spiegel, keine Monitore, keine Musikbeschallung, abgesehen vom Kursraum. Es gibt einen kleinen Freihantelbereich, der aber weder Studio, noch Publikum dominiert.

    Täglich gut gemachte, schaffbare Aerobic-Kurse mit 55 Minuten Laufzeit. Auch viele andere Kurse werden angeboten, von Rücken und Kraft-Ausdauer hörte ich Gutes. Großer Kursraum, trittgedämpfter Boden, besser als bei Nautilus, dazu Auslegeware und somit keine Rutschgefahr.)

    Gemischte Sauna mit manuellen und automatischen Aufgüssen + separate Damensauna. Die gemischte Sauna ist kleiner und „kommunikativer“, als bei Nautilus. Gemischter Ruheraum mit bequemen Liegen und seichter Musik-Untermalung. Umkleidebereiche und Schränke ähnlich wie bei Nautilus.

    +++

    Anders als bei Fit-Unltd. in Pankow ist hier „alles inklusive“. Nix Zubuchen, Geräte, Kurse, Sauna und Warmduschen bekommt man ohne Aufpreis. Je nach Laufzeit und Zahlungsweise kostet ein Jahr durchschnittlich zwischen 24,90 und 34,90 mtl., jeweils zuzüglich 19,90 sog. „Verwaltungsgebühr“ per Anno. Außerdem gibt es eine „Aufnahmegebühr“ i.H.v. knapp 80,- Euro, die einem aber – Hörensagen – bei einem regulär abgeschlossenen Vertrag „geschenkt“ wird.

    Es gibt verschiedene Übernahme-Angebote für Nautilaner. Die hier genannten stammen von Marianne, der Leiterin des Studios.

    – Nautilus-Restlaufzeit 1,2, maximal 3 Monate:
    Man schließt einen „normalen Vertrag (24,90 bis 34,90) ab, bekommt die 80,- Aufnahmegebühr „geschenkt“ und die Nautilus-Restmonate kostenlos an den Vertrag drangehängt.

    – Nautilus-Restlaufzeit mehr als 2 (oder max. 3) Monate:
    Man zahlt zunächst 80,- Aufnahmegebühr und schließt auch einen Folgevertrag (mindestens ein Jahr) ab. Die Nautilus-Restlaufzeit wird nun ohne weitere Zahlung abtrainiert.
    Während dieser Zeit kann man den gewünschten Folgevertrag nach Bedarf ändern. (Das Studio rät zunächst zu einem einjährigen Vertrag mit monatlicher Zahlung, wer aber genug Vertrauen in das Studio gewonnen hat, kann eine günstigere Variante wählen.) Den Beitrag für den Folgevertrag zahlt man erst bei dessen Inkrafttreten – monatlich oder im Voraus, je nach Modell. Es fällt dann auch keine zweite „Aufnahmegebühr“ an.

    – Wer definitiv keinen Folgevertrag abschließen will, zahlt 80,- Aufnahmegebühr und dann 19,90 für jeden Monat Nautilus-Restlaufzeit. In dem Fall entfallen die 19,90 „Verwaltungsgebühr“. Diese Variante wird sich freilich nur in wenigen Fällen rechnen.

    +++

    Nachteilige Eindrücke:

    Kursraum und Sauna zu Stoßzeiten sehr voll.

    Wer Damen eine separate Sauna bietet, muß gleiches auch für Herren tun (Artikel 3, Absatz 2 und 3 Grundgesetz) – oder ganz einfach die beiden kleinen Saunen zu einer großen zusammenlegen. ;-)))

  14. Andrea sagt:

    Bin jetzt bei Fitco in Lichtenberg, Geräte sind etwas anders aber auch gelenk- und rückenschonend. Sauna ist zwar kleiner, der Ruheraum aber bessere Saunaliegen( Kippliegen) und unisex, also für Paare besser. Die Modalitäten meines neuen Vertrages entsprechen den oben gemachten Aussagen (Variante2).Habe dort Jussi als Studio-Beraterin getroffen!!

  15. Andy sagt:

    Ich bin jetzt bei Activ-Fitness am Salzufer. Kam mir vor, wie bei Nautilus vor ein paar Jahren, im positiven Sinne. Angenehmes Publikum, supernette Trainer, abwechslungsreiches Kursprogramm und jede Menge Nautilus-Geräte, so dass man auch ohne Einweisung problemlos trainieren kann. Darüber hinaus gibt es weitere Geräte und einen Freihantelbereich. Ach und Jussi arbeitet dort und gibt wohl auch Kurse.
    Konditionen wie oben beschrieben. Also ehrlich, seit ich das erste Mal dort war, ist Nautilus Geschichte!

  16. Max sagt:

    Ich probiere heute den FitnessFirst Platinum Swimclub am Gendarmenmarkt aus. Der Laden ist eine ganze Ecke teurer, macht aber einen guten Eindruck. Ich werde dann nachher die Eindrücke schreiben.

    • Max sagt:

      Hey Leute,
      gestern war ich im FitnessFirst Platinum Swimclub am Gendarmenmarkt. Bis auf die Lage hat mich der Laden eigentlich überzeugt. Es gibt einen schönen Trainingsbereich mit guten/neuen Geräten (TechnoGym), leider nur teilweise 1 pro Typ und für Rücken und Bauch sind es keine wirklichen Geräte, einen guten Freihantelbereich, diesen neuen Freestylebereich (TRX u.ä.) und eben Cardio + Kursräume. Cardio habe ich nicht ausprobiert, weil ich zum Auspowern Schwimmen gegangen bin. Knapp 18m sind nicht der Knaller, man kann sich aber arrangieren. Es waren noch 5 andere Menschen im Pool, die sich zeitweise kurz behakt haben. Die Trainer meinten aber, dass am Wochenende einfach viel los wäre, man aber in der Woche wohl nicht die Probleme mit anderen Trainierenden hat. Ich meine mich zu erinnern, dass er meinte, der Club wäre „tot“ in der Woche. Ich werde das am Dienstag noch einmal testen.
      Außerdem bietet der Club eine Dampfsauna, eine finnische Sauna und einen separaten Damen-Wellness-Bereich. Auf dem Dach ist eine Terrasse.
      Die Preise sind recht hoch. 6 Monate 85€, 12 Monate 75€, 18 Monate 70€. Positiv ist hier, dass er generell noch einmal 5 Euro Rabatt geben könnte. Man kann dann in jedem Platinum und Lifestyle Center in Berlin & Brandenburg trainieren. Wenn man eine „local-Option“ haben möchte, lässt der Geschäftsführer mit sich reden. Das wären dann 10 Euro Rabatt. Studenten bis 27 kriegen sowieso 10 Euro Rabatt. Zusätzlich lässt sich noch etwas drehen, wenn sich viele Leute gleichzeitig anmelden, da dann der Eine den Anderen werben kann, was auch noch einmal 5€ pro geworbenen Kunden bedeutet.
      Blöd ist allerdings die „Startergebühr“ von ca. 100€. Allerdings gibt es einen Gutschein, der 50€ Ersparnis bringt. Der ist im Übrigen verbunden mit einem 3-Tages-Gäste-Pass (3 aufeinanderfolgende Tage); den gibt es hier: https://affiliate.fitnessfirst.de/3-tage-training

  17. Michi sagt:

    Ich war heute im GreenGym und muss sagen, dass ich beim Trainertermin rundum gut versorgt wurde. Meine Freundin war im PZG Kurs und ebenfalls begeistert, vom Inhalt und der Dauer des Kurses. Bei einem Freundschaftsvertrag zahlt man pro Person 42 €/mtl.
    Das ist vollkommen in Ordnung. Normalerweise zahle ich bei einem Personaltraining schon 60 €/Std. Ich denke, dass gerade jetzt sich wohl einige Nautilus Mitglieder zusammenfinden werden und den Freundetarif wählen.

  18. Frowin Vogel sagt:

    Also wenn sich noch viele im Green anmelden, ist es da auf jeden Fall unerträglich voll. Geht woanders hin!!!

    • Michi sagt:

      Mir wurde am Telefon gesagt, dass sie zusätzliche Termine für die nächsten Wochen eingeführt haben, um die Qualität der Betreuung zu gewährleisten. Sie wollen nicht über die Masse gehen. Wirklich voll war es bei meinem Training auch nicht. Denke, dass die dann auch irgendwann einen Aufnahmestopp machen. Stellt euch mal vor die hätten zu wenig Mitglieder. An irgendwas muss es ja gelegen haben, dass Nautilus pleite gegangen ist.

  19. chrissy sagt:

    Nautilus ist wohl pleite gegangen,weil viele Mitglieder mit den guten Trainern das Weite gesucht haben und Timo weiter Geld abgeschöpft hat auch ist ja die Qualität des Ganzen den Bach runtergegangen.Ich war elf Jahre da und habe das gesehen

  20. pulssil sagt:

    Ja, Chrissy, seh ich auch so. Die Stimmung war echt im Keller, es wurde unpersönlich, unmotivierte gleichgültige Trainer, und kühle Sauna, kalte Duschen – das gab’s früher auch nie.

    Genug gemeckert. –

    Anmelden als „Freunde“ bei Green Gym – wer hat noch keinen Anmeldefreund/Freundin? Ich war gestern dort und fand’s auch o.k., obwohl ich nautilus echt vermisse – das alte…

    Weiß jemand von euch, ob es in der Nähe noch andere Studios ohne Musikbeschallung gibt?

  21. Roland sagt:

    Hallo alle zusammen. Ich bin Roland und war Trainer beim Nautlius bis Alex kam. Ich arbeite jetzt für den Urban Sports Club. Das ist ein Netz von vielen verschiedenen Fitnessanbietern in Berlin. Die Kosten hier sind 49 Euro pro Monat für Ex-Nautilus Leuts. Ein Monat ist Kündigungsfrist und ihr könnt bei über 35 Partnerstudios Sport machen.
    Ihr könnt es ja mal anschauen http://www.urbansportsclub.com
    Schade, dass es das Nautilus nicht mehr gibt.
    Grüße an alle

    • Meike sagt:

      Ich kann den Urban Sports Club ebenfalls sehr empfehlen. Ich bin schon seit ein paar Monaten dort Mitglied und bin sehr zufrieden. Bisher bin ich damit immer zu Nautilus gegangen; jetzt wohl zu Aktiv Sport oder Fit in Friedrichshain (ist beides ebenfalls inklusiv.)

  22. Jan sagt:

    Ich möchte mich auch in den nächsten Tagen bei green gym anmelden und suche noch einen Anmeldepartner.

  23. Philipp sagt:

    Greengym: Ich war dort und bin noch unentschlossen. Der Trainer hat sich viel Zeit genommen und mich wirklich gut beraten. Was mir jedoch nicht gefällt sind Räume und die Geräte. Es sieht alles schon arg gebraucht aus. Die Umkleide und die Dusche sind unangenehm eng, die Schränke sehr klein, man muss dafür eine Wendeltreppe rauf und wieder runter. Wenn ich mich dafür entscheide, dann nur, weil es nah ist. Ich guck mich erst mal weiter um und lass mich nicht mehr von befristeten Rabatten leiten.

  24. Max sagt:

    Hey Leute,
    seit letzten Donnerstag bin ich Mitglied im FItness FIrst Platinum Swimclub am Gendarmenmarkt. Der Laden ist echt in Ordnung; allerdings nicht wirklich mit Nautilus vergleichbar. Es spricht die Leute eben auf eine andere Art und Weise an. Ich dachte mir, dass man ja auch mal was Neues wagen kann und bin jetzt für ein Jahr MItglied.
    Wer auch immer Lust hat, das Ganze mal auszuprobieren, dem kann ich anbieten ihn auf einen Zettel zu schreiben, den ich bei der Anmeldung bekommen habe. Ihr werdet dann kontaktiert und dürft 2 Wochen kostenlos trainieren. Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch einfach!

    • Linda sagt:

      Hi Max, vielen Dank für das Angebot! Wir würden die 2 Wochen Probetraining gerne testen. Das ist dann erstmal ohne Verpflichtungen, oder?
      Was brauchst du an Kontaktdaten?

      • Max sagt:

        Hey Linda,
        ich schaue mal auf den Zettel, was man da für Daten braucht. Ich glaube aber, es waren Name und Telefonnummer und E-Mail, um mit Euch Kontakt aufnehmen zu können.
        Nein, da ist keinerlei Verpflichtung dabei. Wenn Du möchtest, kannst Du das erstmal an meine E-Mail-Adresse schreiben und ich gebe das beim nächsten Training ab. Meine E-Mail ist: maximilian.ueberschaar@tu-berlin.de

    • Anna sagt:

      Wieviel kostet denn die Mitgliedschaft im FItness FIrst Platinum Swimclub? Auf der Website finden sich leider keine Preise …

      • Max sagt:

        Hey Anna,
        ich habe einen 12 Monate-Vertrag abgeschlossen. Normalerweise kostet der 75 Euro monatlich. Wenn man ein bisschen redet, kriegt man 5 Euro Rabatt. Wenn man nur in diesem Club trainieren möchte und nicht auch in anderen Fitness First Läden in Berlin&Brandenburg, spart man noch einmal 5 Euro.
        Wenn man Glück hat, gibt es eine Kooperation zwischen dem Arbeitgeber und FitnessFirst. In dem Fall spart man zusätzlich 5 Euro. Das gilt zum Beispiel für generell für den öffentlichen Dienst, AirBerlin, usw.
        Zum Schluss habe ich auch noch einen Monat umsonst bekommen. Verrechnet mit den 100 Euro Einstiegsgebühr bin ich monatlich bei ca. 63 Euro. Das ist viel mehr, als ich ausgeben wollte, aber dafür ist es auch eigentlich ein ganz feiner Laden.

    • Anna sagt:

      Vielen Dank für die Infos, aber das sprengt dann doch mein Budget

  25. Richard sagt:

    Also ich habe mit Roland telefoniert und werde die Sache mit dem Urban Sports Club einfach mal probieren. Durch die einmonatige Laufzeit habe ich nichts zu verlieren und da ich da auch schwimmen kann, finde ich das Angebot richtig gut. Bei den Fitnessstudios kann ich mir dann auch ganz gemütlich einige anschauen, da ja einige beim Urban Sports Club dabei sind.
    Grüße

  26. Mitglied von Nautilus sagt:

    Hat jemand Erfahrung mit Kraft Kombinat in der Gleim Strasse?

    • Lisa sagt:

      Eingangsbereich
      Ich habe da vor ca 1 Jahr mal ein Probetraining gemacht, weil ich nicht wusste ob ich bei Nautilus verlängern will. Es lag draußen Schnee, wenn man dann reinkommt (Hinterhof, Erdgeschoss), ist natürlich der ganze Boden nass und dreckig. Was mich dann gleich am Anfang etwas gestört hat, denn man muss sofort seine Schuhe ausziehen und dort in ein Regal stellen. Dass man dann noch ein paar Schritte durch die dreckige Nässe laufen muss, fand ich nicht so dolle.

      Mitarbeiter
      Der Geschäftsführer war sehr nett, hatte aber keine Zeit mir einen Trainingsplan zu machen (obwohl ich einen Termin ausgemacht hatte) und so habe ich nur an einem Kurs teilgenommen. Er hat jeden zweiten Mitarbeiter mit Handschlag und Smalltalk begrüßt, während ich ein Papier ausgefüllt habe. Es war viel los, mir kam es so vor, als ob sie etwas unterbesetzt waren (klar, sonst hätte ich ja auch meinen Trainingsplan erhalten).

      Gerätebereich
      Man läuft von der nassen Rezeption durch einen Teil des Gerätebereichs zu den Umkleiden in seinen Socken.
      Die Wände im Gerätebereich haben Spiegel, für einige sicher eine schöne Sache, weil man sich selber korrigieren kann, aber für mich ist das nichts. Wie neu/gut die Geräte waren kann ich nicht beurteilen. Das ganze Studio kommt mir im Gesamteindruck etwas rumpelig vor. Ausdauergeräte (Cross-Trainer oder Fahrrad) gab es sehr wenig, ich glaube 2 oder 3 jeweils. Die waren immer besetzt als ich sie gesehen habe (am Anfang, als ich in den Kurs bin, nach dem Kurs, nach der Sauna, als ich gegangen bin), ich hätte also in 2 Stunden kein einziges Mal die Gelegenheit gehabt, sie zu nutzen.

      Kurs
      Der Kurs war sehr, sehr gut. Schön anstrengend. Gemischte Gruppe. Generell ganz angenehme Leute. Lustigerweise wurde der Kurs von Franziska geleitet (die auch bei Nautilus als Freie angestellt war). Der Kursraum ist allerdings ziemlich klein. Bei den Stretchübungen am Ende hat man immer einen Fuß oder eine Hand von der Person hinter/vor/neben sich im Weg gehabt. Das hat mich auch gestört, aber vielleicht hatte ich an dem Tag nur Pech, dass es sooo voll war.

      Umkleide
      Ist aus Holz, große Schränke, ganz ok. Leider sind allerdings die Duschen nicht direkt daran angeschlossen. Man muss wieder raus auf den Gang (von dem man aus einen Blick in den Geräteraum wirft bzw. andersrum alle, die im Geräteraum standen konnten mich sehen, mit drumgewickelten Handtuch). Das fand ich auch sehr seltsam. Wie wenn man bei Nautilus halbnackt nochmal an den Fahrrädern vorbei gelaufen wäre 😉

      Duschen
      Soweit ich das richtig in Erinnerung habe, gab es nur 3 Duschen. Die sind geschlossen. Wenn jemand drinnen ist, bekommt er auch nicht mit, dass draußen Leute warten. Ansonsten sauber und nicht so rumpelig wie der Rest. Man muss nichts extra für warme Duschen zahlen (wie bei Fitness Unlimted, Superfit etc).

      Sauna
      Sehr, sehr klein, vielleicht ein Drittel von der Nautilus-Sauna. Als ich rein wollte, war eigentlich kaum mehr Platz. Stammmitglieder unterhielten sich sehr laut, das macht man wohl da. Aber Entspannung bekommt man so nicht. Schwitzen ja, aber keine Ruhe. Draußen gibt es nur zwei Liegemöglichkeiten. Eine davon steht genau im Sichtfeld des Saunafensters, also wenn man da liegt, können einen alle, die in der Sauna sitzen sehen, umgekehrt aber nicht, auch irgendwie komisch. Die andere Liege ist um die Ecke. Es war ziemlich kalt. Hier kann man nach der Sauna jedenfalls nicht so entspannen wie bei Nautilus.

      Mitglieder
      Gemischt (jung, alt, dick, dünn, männlich, weiblich,…) und bis auf die lauten Saunanutzer eigentlich sehr angenehm. Habe glaube ich gar keine harten Prolls gesehen.
      Ich hatte zwei Mitglieder nach ihrer Meinung gefragt, ob sie das Studio empfehlen würden. Sie meinten ja. Es sei sehr familiär, die meisten gehen seit Ewigkeiten dahin.

      Kosten
      Damals (vielleicht heute auch noch) gab es auch eine Zehnerkarte, die man kaufen konnte, für alle die keinen Vertrag abschließen wollen. Aber für jeden, der mehrmals wöchentlich Sport machen will, ist das sicher nichts. Wieviel der Vertrag gekostet hat, weiß ich gar nicht mehr, auf jeden Fall mehr als bei Nautilus.

      All in all
      Für mich war es nicht das richtige. Aber das sollte jeder für sich entscheiden und mal reinschauen. Größter Pluspunkt war die Kursleitung (aber Franzi war auch da nur Freie, glaube ich) und das Publikum auf jeden Fall.

      • Lisa sagt:

        …Korrektur beim Abschnitt „Mitarbeiter“:
        …er hat jedes zweite Mitglied mit Handschlag und Smalltalk begrüßt… 😉

      • Mitglied von Nautilus sagt:

        Hi Lisa!

        vielen Dank für die ganzen Informationen – das ist sehr nett von Dir, bin sehr dankbar für deine ganze Mühe!

        Ich bin selber nie da gewesen, habe nur einen Eindruck von der Webseite bekommen, und es sieht alles sehr eng aus.

        Ich werde selber zu Fitco in Lichtenberg – ich glaube, es wäre ein vergleichbares Angebot zu Nautilus, nur leider ein Stück weiter weg . . .

  27. Peter sagt:

    Ich habe mir in den letzten Wochen mehrere Studios angeschaut. Dabei waren Fitness Unlimited, Fitness First in der Schönhauser, Rückenwind (gegenüber von Fitness First und das Spok in Pankow Nord.

    Fitness Unlimited (Neumannstr.) – was soll man dazu sagen? Die Geräte machen den Eindruck, als wenn man durchtrainiert sein müsste, um sich nicht alle Knochen zu brechen.
    Günstig sind sie, zugegeben. Und, was ich sonst bisher nirgendwo angeboten bekommen habe, war ein Probetraining mit Einweisung. Die Atmosphäre muss man allerdings mögen. Und man sollte Kleingeld in der Tasche haben, wenn man duschen will. Welche Tasche? Stimmt. Ich habe mich nur gewundert, warum kein Wasser kam, nicht mal Kaltes. Ne Info dazu kam erst bei Nachfrage. Abgehakt.

    Fitness First, Schönhauser Allee: telefonischTermin zum Probetraining vereinbart. Freundlich empfangen, Getränk angeboten bekommen – ich habs abgelehnt. Bin so ein Luxus nicht gewohnt :-). Dann bekam ich eine Tageskarte in die Hand gedrückt und „durfte“ allein mit dem Probetraining beginnen. Trainer seien im Moment alle beschäftigt. Der Januar sei schließlich der vollste Monat. Gute Vorsätze und so. Kennen wir ja alle.
    Die Atmosphäre steckt schon an,es gibt zwei Kraftzirkel (Geräte sind gewöhnungsbedürftig, aber gut) und man kann 20 verschiedene Strecken laufen. Natürlich alle parallel nebeneinander und immer schön gegen die Wand. Die Gefahr einem der hinterherhechelnden Radfahrer auf dem Schoß zu sitzen ist bei 10 ablenkenden Fernsehprogrammen ziemlich groß.
    Nach dem absolvierten Selbsterfahrungstest kam das Vertragsgespräch. 55 EUR für 12 Monate, 50 für 18 Monate. Inklusive Sauna, Dampfbad und gediegener Einrichtung ein fairer Preis. Allerdings: Festlegung auf nur dieses Studio. „Probe“training gibts definitiv erst nach Vertragsabschluss. (Im Kleingedruckten:49,99 EUR Verwaltungsgebühr und 88 EUR für ein ominöses Starterpaket <- Da steckt unter anderem die Versorgung mit Trainerbegleitung drin. Bei 8 x Training im ersten Monat bekommt man 49,99 EUR wieder gutgeschrieben.)

    Rückenwind, Schönhauser Allee: telefonischer Termin. Kein Probetraining, aber sehr freundlicher Empfang. Das Studio ist ist sehr stark rehaorientiert und dementsprechend mit Geräten von Frei ausgestattet. Es gibt einen Kraftzirkel für große Muskelgruppen – man kann froh sein mehrere von Letzterem zu haben – und zwei Nebenräume zum Training der Tiefenmuskulatur. Ein paar Laufbänder und Kardiogeräte stehen auch zur Verfügung. Mit ausgeprägterer Oberkörpermuskulatur ist die Chance eines der Geräte kurzfristig zu besteigen um Längen größer. Die Trainerinnen, eine TrainerIn habe ich nicht gesehen, machen einen sehr, sehr kompetenten Eindruck. Kurse, Sauna, Dampfbad sind inklusive. Angeboten werden Yoga (ist ja schließlich Prenz'lberg), Pilates, Rücken, Qigong und weitere. Die als sehr ausführlich angekündigte Zustandsfeststellung kostet 99 EUR. Es gibt noch eine kleine Verwaltungsgebühr – man kann handeln. 13,98 EUR kostet der Spaß im Normaltarif pro Woche. Ausschließlich 9-15 Uhr ist es günstiger und bei nur einmaligen Besuch pro Wochen ebenfalls. Ich finde ein gutes Angebot…………….für alle die Rehaatmosphäre mögen.

    SPOK Pankow, Nordendstraße: gefunden über den Urban Sports Club. Die hatte ich zuerst gar nicht auf dem Schirm. Ich bin Samstag einfach mal vorbeigefahren. Kam rein und bekam sofort eine kleine Führung. Allerdings erst, nachdem ich am Tresen des Fitnessstudios gefragt hatte, wo denn das Studio sei. Ein kleines Manko. Bar, Kneipe, Hotelrezeption…..man weiß es nicht so genau. Empfangen wurde ich von einem vertrauten Anblick. Nautilusgeräte. Da war mir doch das nicht mögliche Probetraining egal. Statt des Probetrainings gibt es nur die Option, einen Monat für 30 EUR zu trainieren (Neukunden) . Es gibt keine automatische Verlängerung. Sollte man sich danach für einen Vertrag entscheiden, entfallen die 88 EUR für das Starterpaket. Auf den Laufbändern rennt man nicht gegen eine Wand sondern eine Glasscheibe. Dahinter….. Reality TV für Indoorsportler – eine vielleicht 300m lange Außenbahn. Die Kraftgeräte stehen auf einer Empore im darüberliegenden OG. Eigentlich ganz chic gemacht. Inklusive Sauna, Dampfbad, Kurse und der Nutzung der anderen Sportangebote im halben Jahr 49 EUR/pro Monat und bei einem Jahr 45 EUR.

    Bei mir war es eine Bauchentscheidung zu Letzterem. 30 EURO für einen Probemonat ist fair und die 45 EUR/pro Monat bei einem Jahresvertrag ist der Qualität angemessen.

  28. Richard sagt:

    SPOK gibts übrigens auch mit Urban Sports Club Mitlgiedschaft.

    • Anonymous sagt:

      Hi Richard,

      wie geschrieben, hab ich es ja darüber gefunden. Die Frage ist ob, und das konnte mir noch nicht beantwortet werden, unter der Urban Sports Club Mitgliedschaft sämtliche Sport- und „Wellness“-Angebote vom SPOK genutzt werden können, oder ob das ganze in irgendeiner Form auf bestimmte Bereiche innerhalb von SPOK begrenzt ist. Roland könnte wahrscheinlich was dazu sagen.

  29. Roland sagt:

    Hi Peter,
    ich hab hier mal den Link zur urban sports club seite http://www.urbansportsclub.com/standorte/spok. Da kannst Du sehen, was Du benutzen kannst, wenn Du Urban Sports Club Mitglied bist. So weit ich weiß, ist das genauso wie bei Spok-Mitgliedern. Auf der Urban Sports Seite findest Du alle Beschreibungen zu den Partnern und ob es Einschränkungen gibt. Bei den Fitnesspartnern gibt es allerdings nirgends Einschränkungen.
    Du kannst mich gerne anrufen, wenn Du mehr wissen willst.
    0176 845 874 52

    Gruß Roland

    • Dana sagt:

      Hi Leute,
      ich habe durch Roland von diesem Block erfahren. Ich denke die Variante über urban sportsclub zu trainieren ist ganz interessant. Man hat die Möglichkeit sich in den Partnerstudios auzuprobieren und man bleibt dann halt da wo es einem gefällt.
      Empfehlen kann ich außerdem das Fitnesscenter Vital Inn. Die bieten super Kursvielfalt (Spinning, Yoga, Pilates…) einen ausgiebigen Gerätepark und total aufmerksames, gut geschultes Personal. Sophie gibt hier auch Kurse. Insgesamt ein sehr angenehmes und freundliches Flair. Besonders schön find ich die Saunalandschaft. Ein Rundgang oder Probetraining funktioniert allerdings nur nach Terminabsprache oder vorab im Web http://www.vitalinn-berlin.de

  30. Martin sagt:

    Ich habe mich jetzt beim Urban Sports Club angemeldet. Fand keins der erwähnte Studios sei es Green Gym, Spok, McFit etc. komplett überzeugend, echt schade mit Nautilus! Bei Urban Sports habe ich da immerhin die Wahl zwischen ein paar Studios und monatlich kündbare Verträge.
    Grüße Martin

  31. michael sagt:

    ja ich bin jetzt auch zum urban sports club. ich habe keine lust mehr auf lange verträge, bei denen man dann auf den kosten sitzen bleibt. beim urban sports club kann man wenigstens monatlich kündigen. und wenn einer der partner pleite macht, hat man immer noch x andere zum trainieren.
    michael

  32. Peter sagt:

    Mist, immer noch Pink. Kann das nicht mal jemand abstellen 🙂
    So, nach 2 (zwei) Wochen SPOK habe ich endlich eine Trainerbegleitung bekommen. Hurra. Einen Trainingsplan habe ich nun auch. Kommentar? Ein Glück, dass ich schon viele Geräte kannte. Oder anders ausgedrückt: ….hat sich Mühe gegeben, die übertragenen Aufgaben zu meiner Zufriedenheit zu erfüllen. Immerhin gibt es einen Bereich, um die Tiefenmuskulatur zu trainieren. Und auch hier war ich froh, schon vorbelastet gewesen zu sein.
    Ich wollte nicht vergleichen…..nein wollte ich nicht. Doof gelaufen. Alles nicht so schlimm. Man kann sich an vieles gewöhnen. Wozu Luxus? Aber Duschen mit unfreiwillig gelben Fliesen? Zugegeben. Bei der ein oder anderen schimmerte noch das ursprüngliche Weiß durch, aber für regulär 45 EUR im Monat…. Die Duschen sind regelmäßig voll mit Flusen. Mittlerweile dusche ich zu Hause. Mit ein wenig mehr Engagement wäre das mein neues zu Hause geworden. Den Probemonat lasse ich wohl ohne Verlängerung auslaufen. Obwohl ich auch ein wenig masochistisch veranlagt bin ;-).

    Also scheint mir doch der urban sports club die beste Alternative. Auch wenn ich in 70% der Fälle wohl trotzdem nach Pankow Nord fahren werde. Die Option Anderes auszuprobieren machts vielleicht erträglicher. Ich melde mich in den nächsten Tagen bei dir, Roland.

    Gruß Peter

  33. Roland sagt:

    Hallo alle zusammen,

    für alle, die noch keinen neuen Club haben möchte ich mal kurz zusammenfassen, was im Prenzlauer Berg über den Urban Sports Club erreichbar wäre:

    -Apollo Fitness
    -Kalaa- Yoga
    -Yoga für Dich
    -Zen Yoga
    und verschieden Bootcamps im Volkspark und Mauerpark

    fast PB sind SPOK, Fit in Friedrichshain, Basketball Mitte, Beach Mitte, East 61, Hatha Yoga, und Fitness am Park 😉

    weitere Angebote im Prenzlauer Berg sind in Arbeit. Insgesamt könnt ihr beim Urban Sports Club über 40 Anbieter in ganz Berlin besuchen. Monatlich kostet euch das 45 Euro….und ist auch (anders als bei Nautilus) monatlich zahl- und kündbar.

    Schaut euch doch einfach mal die Homepage an http://www.urbansportsclub.com

    Viele Grüße

    Roland

  34. Peter sagt:

    Wer noch ein wenig in Erinnerung schwelgen will, dem sei das hier empfohlen:
    http://www.fitnessmarkt.de/nautilus/kraftgeraete – die Geräte vom Händler aus Gleisdorf.
    Ich bin durch Zufall drauf gestoßen und dachte, das kennste doch irgenwo her.

    Gruß Peter

    • pulssil sagt:

      Hallo an alle, die noch hoffen, Mitgliedsbeiträge zurück zu erhalten,

      ich werde diesen Link an den Insolvenzverwalter schicken. Ich habe die Befürchtung, dass die Geräte bei Nacht und Nebel aus dem Studio geschafft worden sind. Da brauchen wir uns nicht wundern, dass es keine auszahlbare Insolvenzmasse gibt.

      Aufruf an euch alle: bitte ruft mit ähnlichem Anliegen den Insolvenzverwalter an – das muss geklärt werden. Es sind die Geräte aus „unserem“ Studio. Das Geld gehört zum Insolvenzverwalter – nicht an den Anbieter, der sie geschickt aus verschiedenen Orten der Republik verkauft.

      Christiane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: